FACHTAGUNG -HILFE, WER ERZIEHT UNSERE KINDER – FAMILIE2020

Medienbildung zwischen Elternhaus und Schule

Diesmal fahre ich mit meinen Kids zu einer Fachtagung nach Fulda in Hessen. Endlich mal das Gute mit dem Nützlichen verbinden. Ein Besuch bei der Familie im Vogelsberg und für 2 Tage mein Medienpädagogikwissen aufpimpen.

IMG_3996

Locationcheck: Bonifatiushaus in Fulda

  • sehr schönes ruhige und angenehmes Ambiente
  • Verpflegung regional und bio
  • freundliches kompetentes Orgateam
  • W-LAN perfekt

Wir starten mit einem sehr spannenden Thema und einer Kahoot-Abstimmung. Das bedeutet, erst einmal die App herunterladen und jeweils eine Frage, die das Vortragsthema betrifft, beantworten. Auswertung erfolgt sofort. Für ein kleines Quiz in einer Klasse gar nicht so schlecht! Merken!

Kahoot Abstimmung vor jedem Vortrag

Kahoot Abstimmung vor jedem Vortrag

„Forschungsergebnisse im Diskurs: Was ist eigentlich gefährlich an zu viel Fernsehkonsum, was ist eigentlich das Problem bei Computerspielen“ von Prof. Dr. Holger Schulze / Uni Erlangen-Nürnberg

Ich versuche mich im Sketchnoten.


Da muss ich wohl noch ein bisschen an mir arbeiten! Aber Spaß hat’s gemacht!

Eine Forderung, die ich wirklich gerne unterstütze, die Kindergärten brauchen einen Lernauftrag, denn bei Kindern in diesem Alter werden die wichtigsten Synapsen entwickelt.

Mein kleiner Neurobiologie-Ausflug.

  • Das Gehirn ist eine Lernmaschine
  • Die Großhirnrinde besteht aus 100.000.000.000 Nervenzehlen
  • Lesen, Sprechen von Wörtern, Hören von Wörtern, Sehen werden in verschiedenen Hirnarealen verarbeitet
  • Strukturierung der Gehirne beginnt bereits in der frühkindlichen Entwicklung (im Alter von Vorschule und Grundschule)
  • Synapsen können während dieser Zeit verstärkt aber auch abgebaut werden
  • Input PLUS oder MINUS
    • Gehirn passt sich immer optimal an (ausgebaut, aber auch verkümmern, Casper Hauser-Effekt)
  • Erfolgserlebnisse sind wichtig!!!
  • Achtung vor Reizüberflutung (Schwelle individuell abhängig vom Kind)
  • Lernstoff benötigt 24 h um in das Langzeitgedächtnis zu kommen
  • Schule, Lernstoff und Computer und Fernsehen vertragen sich daher nicht so optimal
    • Übertragung wird gestört und der Lernstoff wandert nicht komplett in das Langzeitgedächtnis
  • Lerntipps:
    • Lernen mit Regeln
    • Schüler müssen Aufgabe lösen könnnen
    • Erfolgserlebnisse sind wichtig
    • keine Angstauslösung

Wie beeinflussen Medien das Hernawachsen der Jugendlichen und Familien? Sind Eltern machtlos? von Dr. Petra Bauer / Uni Mainz

  • Digital Natives sind ab Jahrgang 1981
    • Sie denken: „Wir sind das Netz!“
    • Sie beeinflussen uns, prägen uns, probieren aus uns sind unvoreingenommen
    • Das Netz hat Risiken aber auch Chancen!
    • Kinder lernen den Umgang mit den digitalen Medien nicht durch Verbote
    • Kindersicherheitseinstellungen am Router zeigen den Kinder nicht das wahre Internet. Sie lernen nicht mit den Gefahren umzugehen. Besser ist es den Filter im Kopf der Kinder zu verbessern!!!
    • Kindersuchmaschinen sind Käseglocken
    • Aufklärung statt Verbote!
      • Eltern und Lehrer sind eine Erziehungspartnerschaft und sollten wie ein Geländer rechts und links an der Treppe den Entwicklungsprozess der Kinder begleiten.

Fordern, Fördern, Grenzen setzen – Mediennutzung und ihre rechtlichen Grenzen. Herausforderungen in Schule und Familie von Kira Schmahl / IJAB „Watch your web“

  • Medienscout-Programm in Schulen
    • Experten für digitale Medien
      • Sie werden in den Themengebieten: Internet und Sicherheit, Social Communities, Handy und Computerspiele geschult und geben ihr Wissen an die Schulgemeinschaft weiter.
  • Watch your web ist ein Projekt der IJAB – Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland.
    •  Hier gibt es Informationen für Jugendliche über Sicherheit in sozialen Netzwerken, Abzocke im Internet, Handysicherheit, Datenschutz, Verbraucher- und Urheberrechte im Internet im Comicstil.
  • Quiz your web dies ist ein Spiel von Watch your web, um sein Internetwissen in den Bereichen
    • Zahlen, Daten, Fakten
    • Apps und Computerspele
    • Soziale Netzwerke
    • … zu testen.

Medienpädagogik als Schulfach? Zwischen Sonntagsrede und Sparzwang im Bildungswesen – Dr. Andreas Pallack / Franz Stock Gymnasium, Arnsberg

Herr Pallack ist Direktor des Franz-Stock Gymnasiums. Er möchte seine Schüler gut gerüstet in die digitale Zukunft führen. Für ihn sind Tablets, Smartphones oder auch Datenbrillen digitale Werkzeuge, mit denen die Schüler umgehen lernen müssen. Wie geht die Schule mit den digitalen Medien um?

  • Mathe: Banana Hunt App (Winkelbestimmung)
  • Deutsch: Die Ballade „Der Handschuh“ wird von den Schülern durch selbst gedrehte Videos interpretiert.
  • Physik / Chemie: Versuche werden mit der Kamera aufgenommen um sie sich öfters anzuschauen
  • Medien Counselors: Schüler klären ihre Mitschüler über die Gefahren des Internets auf
  • Medien Scouts: Schüler, die für die Unterrichtsvorbereitung der technischen Geräte in der Klasse verantwortlich sind
  • Key User: Lehrer bilden Lehrer fort

Furioser Auftritt des Direktors, seine Leidenschaft für die digitale Schule ist spürbar und absolut authentisch. Er will seine Schüler fit für die Zukunft machen und sie nicht den digitalen Weg alleine gehen lassen. Alle haben dort ein Ziel, Lehrerkollegium und Schüler arbeiten gemeinsam an dem Projekt, digitale Medien sinnvoll in der Schule einsetzen. Handyverbot gibt es hier nicht mehr und damit alle noch schneller ins Netz kommen, soll hier das WLan schneller werden. Hürden? Werden einfach analysiert und Lösungen erarbeitet. Tolle Schule, toller Direktor, tolle Schüler! Wo ein Wille, da ein Weg!!

Gutes Aufwachsen mit Medien – Lernsoftware und Apps für Familie und Schule – Gerhard Seiler / Stiftung digitale Chancen

Wo finde ich gute Apps für Kinder? Was sind eigentlich gute Apps?

Seine App-Tipps:

  • Opera-Maker App (inszeniere deine eigen Oper, suche die Darsteller rau)
  • Actionbound App (digitale Schnitzeljagd mit dem Smartphone)
    • jeder kann sich auf der Website eine eigene Schnitzeljagd erstellen oder öffentliche Spiele mit der App durchspielen
  • BIBER-Netz (ein Netzwerk frühkindliche Bildung)
    • naturwissenschaftliche, mathematische und technische Infoquelle für Kita- und Grundschulkinderbildung
  • Common Sense Media (Bewertungsplattform von Apps, Filmen, Büchern, Spielen…)
  • Stiftung Lesen ( Empfehlungen und Anleitungen zu Lern-Apps, E-Books und Online-Zeitschriften)
  • Media Litary Lab (Eine Sammlung von geprüften Kinder-Apps der Uni Mainz)
  • Klick-Tipps (Viele interessante Tipps rund um das Thema Internet, Spiele, Sport und Politik)

Politische Bildung mit Mediennutzung als Chance für Schule und Familie Anselm Maria Sellen / Europahaus Marienberg

Eine Best-off-Auswahl von digitalen Tools:

  • um kollaborativ zu arbeiten
    • Etherpads (ermöglichen das gemeinschaftliche Schreiben von Texten)
    • diigo (Social Bookmarking Tool mit der Möglichkeit eigene Gedanken zu Webseiten, mit Freunden zu teilen)
  • um kreativ zu arbeiten
  • Auswertungstools
    • Mentimeter (real-time Auswertungstool z.b. bei Vorträgen oder Schulungen)

Sehr guter Mix aus Theorie und Praxis wurde im Bonifatiushaus gezeigt. Ich bin erstaunt was in anderen Bundesländern wirklich so alles in der Schule geht. Auf geht’s! Für mein nächstes Projekt habe ich viele Inspirationen mitbekommen, ich kann sagen, für mich war es eine sehr gute Input-Station in Sachen Medienpädagogik und Medienkompetenz. Kann ich nur empfehlen! Nächstes Jahr bin ich wieder dabei! 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “FACHTAGUNG -HILFE, WER ERZIEHT UNSERE KINDER – FAMILIE2020

  1. Pingback: Mein Medienkompetenzbildungs-Projekt – Was ist der Unterschied zwischen Planung und der harten Schulrealität? | w@hrnehmungsmanufaktur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s