Mein Besuch auf der F.re.e. in München

Am Donnerstag war es soweit, ich war mal wieder auf der größten Freizeit- und Reisemesse in Bayern. Meine Karte habe ich als ADAC-Mitglied verbilligt bekommen (8,-  statt 5,- Euro). 8:40 Uhr rein in die S-Bahn und schwupps stand ich umringt von den sogenannten „Best Ager“ vor den Drehkreuzen in der Eingangsshalle.

Punkt 10 Uhr alle stürmten in die 6 Messehallen und ich wurde gleich in die erste mit dem Pulk hinein gespült.

Soo, was gibt’s denn hier, alles für Familien mit 1, 2, 3 ganz vielen Kindern?

Oh, da war ich wohl ein Außenseiter an diesem „Senioren“-Tag 😉Foto

Der DAV  (www.alpenverein.de) war meine erste Anlaufstelle. Ein riesiger Messestand mit mehreren Klettermöglichkeiten sowie einer Slackline und verschiedene Infostände machten mich neugierig. Hier war ich in Sachen Kinder genau richtig. Neben der allgemeinen Infobroschüre „Wandern mit Kids“, in der sehr nützliche Infos zur Tourenplanung, Tipps für unterwegs oder Checklisten stehen, gab es auch einen Kinder-Hütten-Führer. In diesem sind alle kindertauglichen Hütten in Deutschland, Österreich und Italien, samt Tour, der Eignung, den Erlebnisbereichen (Alm mit Weidetieren, viele Gämsen…), Bewirtschaftung, Ausstattung und Kontaktdaten des Hüttenwirts aufgelistet. Tolle Sache, hopp auf die Berge mit unseren Kids! Für Kinder und Jugendliche im Alter von 6-16 Jahren bietet der DAV ein eigenes Kinder & Jugendprogramm. Angeboten werden Freizeiten, Klettern, Bouldern, Slackline, Klettersteige… Unter der Internet-Adresse www.davplus.de/jugend, kann man erfahren, was so beim DAV noch los ist.free3

Nächster Stopp: Bayerischer Kanu Verband (www.kanu-bayern.de ). Kanus und Schlauchboote konnten hier sofort in einem Pool getestet werden. Leider war um die Uhrzeit nicht viel los, kein Kind in Sicht. Wer Lust auf Kanusport hat, spezielle Angebote für Kids gibt es in den einzelnen Bayerischen Vereinen. free6

Ein paar ganz außergewöhnliche Reiseangebote für den nächsten Family-Urlaub habe ich natürlich auch entdeckt. Travelkid „Abenteuerlich einfach“ (www.travelkid.at) Wer das Abenteuer auch mit Kids nicht scheut, der findet hier einige exotische Ziele, wie z.B.: eine Rundreise in Costa Rica, Jordanien, Namibia oder Malaysia. Alle Reisen wurden auf ihre Kindertauglichkeit durch die eigene Tochter der Veranstalterin getestet. Coole Idee, wenn das Kleingeld stimmt!free5

Oder wie wäre es mit einer Kinder-Rucksack-Reise mit dem Veranstalter Rucksack Reisen (www.rucksack-reisen.de). Hier bekommt man komplett organisierte Eltern-Kind-Reisen, z.B. Kanutouren oder Hüttenurlaub in Schweden, Hausbootferien in Frankreich, Tipi-Camp in Deutschland…!

Also Schweden wäre hier mein absoluter Favorit! Auf geht’s in das Land der Elche!!!

Bärenstarke Familienferien in Bayern sind bei dem Veranstalter Kinderland (www.kinderland.by) zu finden. Wusste ich gar nicht, dass es so etwas für Bayern gibt. Fast 100 Seiten geballter kindertauglicher Unterkünfte mit vielen Angeboten Drumherum. Alle teilnehmenden Partner werden mit „Bärchen“ bewertet. 3 Bärchen garantieren z.B. ein Familienzimmer, Kindersteckdosen-Sicherung, Kinderwagen, Buggy und Rückentrage zum Ausleihen und einen Spielplatz. Tolle Idee, leider kommt das Angebot für meine drei Kids zu spät!

Ferienzeit bedeutet (fast) immer Hauptsaison. Das ist für die eine oder andere Familie hart. Gibt es eigentlich Anbieter, mit speziellen Family-Preisen in der Hauptsaison, z.B. Kinderbonus? Wer als Familie ein Wohnmobil mietet, braucht ein etwas größeres, dem Vermieter ist es da egal, ob die Mieter Kinder oder Erwachsene sind. Der Preis bleibt gleich! Na ja, das ist ein grundsätzliches Problem und wird auf die Schnelle nicht lösbar sein! Familien brauchen größeren Wohnraum, ein größeres Auto…

Der Bayerische Wald (www.bayerischer-wald.de) gefiel mir bei den Kinder-Freizeitangeboten besonders gut. Mit der Kinderland-Erlebniskarte kann der Bayerische Wald gemeinsam mit den Kindern erforscht werden. Durch verschieden farbige Punkte ist gut ersichtlich, welche Art von Erlebnis hier auf einen wartet. Wie z.B. Badespaß (Badesee), Freizeiteinrichtungen (Waldspielplatz), Museen (Glasmuseum)oder Natur & Erleben (Baumwipfelpfad). Nähere Infos zu den einzelnen Punkten findet man auf der Rückseite. Der nächste Sommer kommt bestimmt und ich werde mit meinen Kids mal den Bayerischen Wald erkunden.

Hey ho let’s go!!!

Ja, das war mein Besuch auf der F.re.e in München. Mein Fazit, ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, es gibt sehr viel zu sehen und für Kids wird es nicht so langweilig, da doch das ein oder andere Abenteuer an einem Messestand wartet. Also, vielleicht sehen wir uns im nächsten Jahr!